Büromöbel

Bei Büromöbeln fällt einem zunächst Holz als nachwachsender Rohstoff ein. Holz dient – wie andere nachwachsende Rohstoffe auch - während der Nutzungsphase als CO2-Speicher, deswegen stellt Einkauf und Nutzung von Möbeln aus (vorzugsweise heimischem) Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft grundsätzlich ein klimafreundliches Engagement dar. Aber auch ein gutes Innenraumklima ist wichtig. Schließlich verbringen wir 90 % des Tages in geschlossenen Räumen. Schadstoffe können aus den Holzwerk- oder Polsterstoffen sowie aus Klebern, Leimen und Beschichtungen kommen. Sortenreine Qualität, Langlebigkeit und Wiederverarbeitungsmöglichkeiten sollten weitere Kriterien für die Auswahl sein, um Umweltauswirkungen möglichst gering zu halten.

Der (Büro-)Möbelmarkt ist – in einer globalen Welt - hart umkämpft. Das hat zu einem Umdenken und der Definition eigener Nachhaltigkeitsstandards geführt. So haben auch große Unternehmen der Branche erkannt, dass Nachhaltigkeit nicht nur der Umwelt und dem eigenen Firmenimage dient, sondern auch Wettbewerbsvorteile bringen kann. Inzwischen bieten etliche dieser Firmen das ein oder andere "grüne Produkt" an und verfügen über anerkannte Zertifizierungen dafür.

Kleine und mittlere Tischlereibetriebe sind es in erster Linie, die innovative und nachhaltige Wege der Produktherstellung und -gestaltung eingeschlagen haben. Aber gerade KMU haben es schwer, die umfangreichen und zahlreiche Produkte umfassenden Rahmenverträge der öffentlichen Hand zu erfüllen und den technischen Anforderungen einer e-Vergabe sowie den Anforderungen der teilweise europaweiten Ausschreibungen zu entsprechen.

Im Ergebnis sind für eine nachhaltige öffentliche Einkaufspraxis folgende Fragen relevant:

  • Welche biobasierten Produkte - mit welchen Eigenschaften - gibt es für welches Anwendungsfeld?
  • Welche Firmen bieten diese Produkte an und wie leistungsstark können sie sein?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, KMU in das Geschäft mit der öffentlichen Hand einzubinden?

Produkt-/Anbieterdatenbank

Salveo Bürostuhl

zurück zur Trefferliste
Art Nachwachsende Rohstoffe
Bezug: Climatex: Wolle Redesigned Lenzing FR, Rücklehne: Holz FSC
Anteil Nachwachsender Rohstoffe [%]
46%
Produktbeschreibung

Die Stühle und Bauteile des KÖHL‐SALVEO® wurden so gestaltet, dass Abnutzungserscheinungen weitestgehend vermieden und eine Produktlebensdauer von mind. 10 Jahren erreicht werden kann. Auch das Design sowie die
zeitlose Gestaltung der Stühle tragen zur langjährigen Nutzung bei. Neben unserer Garantie von 5 Jahren bieten wir umfangreiche Serviceleistungen vor Ort und in unserem Werk zur ökologischen Lebensverlängerung an.
Generell treten aus keinen der verwendeten Materialien umwelt‐ und gesundheitsschädliche Stoffe aus noch Belästigungen durch Ausdünstungen oder elektrostatische Aufladungen auf. Die KÖHL‐Bezugsmaterialien sind farb‐,
licht‐ und abriebfest. Alle Oberflächen sind stoß‐ und kratzfest und leicht zu reinigen.
Zertifizierte Vorstufen
• Auswahl unserer Produktionspartner innerhalb eines lokalen Netzwerkes, um Transportwege
kurz zu halten (Energiebilanz)
• Nach den gleichen strengen Richtlinien zertifiziert wie KÖHL
• Einsatz von Mehrwegverpackungen beim Transport der Bauteile zur Vermeidung von
Verpackungsabfällen
• Vertrauensvolle Lieferantenbeziehungen als wichtige Basis für die Sicherstellung der
Einhaltung unserer Qualitätsansprüche
• Verpflichtung unserer Produktionspartner zum Schutz der Umwelt und zur Einhaltung der
Gesetze
Reverse Logistik
• Während der Auslieferung der Produkte ist eine Retour‐Mitnahme von Service‐Stühlen oder
zu verwertenden Stühlen möglich
• Nutzung der Retour‐Fahrten für die Bauteilbelieferung
• Demontage und sortenreine Trennung der Materialien
• Rückführung in lokale Recyclingkreisläufe
Materialien allg.
• Auswahl qualitativ hochwertiger Materialien während der Produktentwicklung zur

 

 

Verlängerung der Lebensdauer
• Kennzeichnung für den Recyclingkreislauf
• Einsatz bereits recycelter Materialien
• Sortenreine Verarbeitung
• KÖHL stellt weder Chemikalien (Stoffe) noch Zubereitungen her oder importiert solche
• KÖHL ist daher nicht registrierungspflichtig im Sinne von REACh*
* REACh: Registrierung, Bewertung und Zulassung von Chemikalien
Versand
• Verpackung: recycelbare PE‐Hüllen, Kartonage (Rücknahmesystem RESY)
• Tourenplanung für kurze Wege und optimale Laderaumnutzung der LKWs
• Einsatz von schadstoffarmen Fahrzeugen
Schlanke Produktion
• Hohe Flexibilität durch Just‐In‐Time
• Ressourcenschonende Modulbaufertigung
• Geringe Fertigungstiefe
• Effiziente Nutzung neuester Herstellungsverfahren in den Vorstufen
• Prozesssicherheit durch unser QM‐System nach DIN EN ISO 9001
• Ständige Verbesserung und Mitarbeiterbeteiligung
• Umweltgerechte Produktion nach DIN EN ISO 14001
• Abfallmanagement
• Instandhaltungsmanagement
• Ressourcenschonung durch Vermeidung von Verschwendung
• Auftragsbezogene Fertigung
• Niedrige Bestände und kurze innerbetriebliche Transportwege
Materialien
Holz: KÖHL verfügt über Vorlieferanten, die sich regelmäßig von unabhängigen Organisationen
überprüfen lassen
• das Rainforest Alliance Certified™ Siegel ‐ es garantiert Verbrauchern, dass dieses Produkt
aus Zutaten besteht, die umweltfreundlich und sozial verantwortungsvoll angebaut wurden
• das FSC‐Siegel – mit der Zielsetzung eine umweltgerechte, sozial verträgliche und wirtschaftlich
tragfähige Waldbewirtschaftung zu gewährleisten
CLIMATEX®: Diese Bezugsstoffe sind Cradle to Cradle zertifiziert. Sie werden von Anfang an so
entworfen, dass sie nach dem Verbrauch als biologischer Nährstoff wieder in den natürlichen
Kreislauf zurückgeführt werden können. Weitere Informationen über Climatex® finden Sie auf
www.climatex.com
Leder: Schadstoffgeprüft und somit produziert nach Umweltstandard EN ISO 14001 Blauer Engel
FOC‐Leder: Chromfrei gegerbtes, naturbelassenes Rindsnappa‐Leder (Free of Chrome). FOC‐Leder
wird unter größter Schonung der Umwelt erzeugt, ist vollkommen frei von Schwermetallen und
somit auch für Menschen mit Chrom‐ oder Metallallergien geeignet. Für den Recyclingprozess ist
FOC‐Leder hervorragend geeignet, da es zu 100% kompostierbar ist. Der gesamte
Verarbeitungsprozess erfolgt nach dem neuesten Umwelt‐ und Qualitätsstandard und ist
selbstverständlich nach EN ISO 14001 zertifiziert.

Nachhaltigkeit
keine Angaben
Guetezeichen
Blauer Engel, Euroblume, FSC, Ökotex Standard 100, Recycelbar, Cradle to Cradle
Preis Pro Einheit
keine Angaben
Datenblatt
 

Köhl GmbH

Anschrift
Paul-Ehrlich-Str. 4
63322 Rödermark
Telefon
+49 6074 928-0
Fax
+49 6074 95951
Firmenprofil

„Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit liegen uns besonders am Herzen und werden bei jeder Unternehmensentscheidung berücksichtigt."

Energieeinsparungen und die Vermeidung von umweltbelastenden Verfahren haben Priorität bei allen Entwicklungsprozessen und Investitionsentscheidungen. In der Produktion werden ausschließlich schadstoffgeprüfte und umweltgerechte Materialien verwendet, die später wieder sortenrein dem Recyclingprozess zugeführt werden können. Alle diese Aktivitäten werden durch Zertifikate für ein konsequentes Qualitäts- und Umweltmanagement (ISO 9001 und 14001) dokumentiert.

KÖHL setzt überwiegend auf Kooperationen mit lokalen Zulieferpartnern und eine Logistik mit kurzen Transportwegen – das verbessert die Energiebilanz und vermeidet aufwendige Verpackung. Durch die ständige Modernisierung der Produktionsanlagen und Infrastruktur leistet KÖHL einen konsequenten Beitrag zum Umweltschutz. Dies dokumentiert auch die 3.700 qm große Photovoltaikanlage zur umweltgerechten Stromgewinnung, die jährlich rund 182.000 Kilowattstunden Solarstrom produziert und dadurch 125 Tonnen CO2-Ausstoß gegenüber konventionellen Kraftwerken einspart.