Büromöbel

Bei Büromöbeln fällt einem zunächst Holz als nachwachsender Rohstoff ein. Holz dient – wie andere nachwachsende Rohstoffe auch - während der Nutzungsphase als CO2-Speicher, deswegen stellt Einkauf und Nutzung von Möbeln aus (vorzugsweise heimischem) Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft grundsätzlich ein klimafreundliches Engagement dar. Aber auch ein gutes Innenraumklima ist wichtig. Schließlich verbringen wir 90 % des Tages in geschlossenen Räumen. Schadstoffe können aus den Holzwerk- oder Polsterstoffen sowie aus Klebern, Leimen und Beschichtungen kommen. Sortenreine Qualität, Langlebigkeit und Wiederverarbeitungsmöglichkeiten sollten weitere Kriterien für die Auswahl sein, um Umweltauswirkungen möglichst gering zu halten.

Der (Büro-)Möbelmarkt ist – in einer globalen Welt - hart umkämpft. Das hat zu einem Umdenken und der Definition eigener Nachhaltigkeitsstandards geführt. So haben auch große Unternehmen der Branche erkannt, dass Nachhaltigkeit nicht nur der Umwelt und dem eigenen Firmenimage dient, sondern auch Wettbewerbsvorteile bringen kann. Inzwischen bieten etliche dieser Firmen das ein oder andere "grüne Produkt" an und verfügen über anerkannte Zertifizierungen dafür.

Kleine und mittlere Tischlereibetriebe sind es in erster Linie, die innovative und nachhaltige Wege der Produktherstellung und -gestaltung eingeschlagen haben. Aber gerade KMU haben es schwer, die umfangreichen und zahlreiche Produkte umfassenden Rahmenverträge der öffentlichen Hand zu erfüllen und den technischen Anforderungen einer e-Vergabe sowie den Anforderungen der teilweise europaweiten Ausschreibungen zu entsprechen.

Im Ergebnis sind für eine nachhaltige öffentliche Einkaufspraxis folgende Fragen relevant:

  • Welche biobasierten Produkte - mit welchen Eigenschaften - gibt es für welches Anwendungsfeld?
  • Welche Firmen bieten diese Produkte an und wie leistungsstark können sie sein?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, KMU in das Geschäft mit der öffentlichen Hand einzubinden?

Produkt-/Anbieterdatenbank

Anschrift
Schönhauser Allee 36
10435 Berlin
Telefon
030-80614800
Firmenprofil

Einrichtungsgegenstände wie Möbel, Leuchten, Textilien aus extrem schadstoffarmen und streng ökologischen Materialien.

Wir l(i)eben Design und handeln grün

Unsere Idee - Design und Ökologie dauerhaft in Einklang zu bringen - steht im Zentrum unseres Handelns. Bei jedem Schritt- sei es ob wir eine neue Marke in unser Sortiment nehmen, eine Einrichtung planen oder eigene Möbel entwickeln- stellen wir hohe Ansprüche an ein zeitloses, funktionales Design und fragen uns, ob Produkte und Materialien gesund sind für Mensch und Umwelt. Wir möchten nachhaltigen Komfort für Ihr Zuhause, Ihr Büro, Ihr Ferienhaus oder auch Ihre Praxis bieten. Doch was heißt das konkret? Nachhaltigkeit ist für uns ein Zusammenspiel aus 5 Aspekten:

Unsere Kriterien
Ökologie bedeutet für uns langfristiges Denken, damit kommenden Generationen nicht die Lebensgrundlagen entzogen werden. Für sauberes Wasser, saubere Luft und Erhaltung der Lebensräume. Es ist möglich, höchste ökologische Standards anzusetzen und Produkte bereitzustellen, die alle modernen Nachhaltigkeits-Aspekte erfüllen. Wir prüfen streng den gesamten Herstellungsprozess und  Nutzungszyklus unserer Produkte. Im Idealfall bildet dieser einen endlosen Kreislauf. Cradle to Cradle. Nachhaltigkeit im besten Wortsinne.

 

Exposé
 
Holz, Papier, Pappe
  • Eco Kollektion - Betten aus Vollholz