Dämmung

Energieeinsparung durch Dämmung bedeutet Geld sparen. Das bringt angesichts knapper Haushaltskassen den Hauptbeweggrund der öffentlichen Hand für nachhaltiges Handeln auf den Punkt. Die Auswahl des Materials, für welches ebenfalls Energie bei der Herstellung aufgewendet, wertvolle begrenzte sowie fossile klimaschädigende Rohstoffe eingesetzt werden und hoher Entsorgungsaufwand betrieben werden muss, gerät dabei vollkommen in den Hintergrund. Das hat beispielsweise die Gemeinde Haar erkannt und fördert bei Maßnahmen zur Wärmedämmung den Einsatz von Dämmmaterial aus nachwachsenden Rohstoffen. Dadurch soll ein ganzheitlicher Anreiz zur CO2-Einsparung gegeben werden.

Es stehen beispielsweise Dämmstoffe aus Hanf, Holzfasern und -spänen, Zellulose, Stroh oder Seegras zur Verfügung. Einige der Materialien zur Innenwanddämmung werden am Stand „Das nachwachsende Büro“ gezeigt.

Weitere Informationen:

Produkt-/Anbieterdatenbank

Einblas-Hanf-Dämmwolle

zurück zur Trefferliste
Art Nachwachsende Rohstoffe
Hanf
Anteil Nachwachsender Rohstoffe [%]
100
Produktbeschreibung

Die Einblas-Hanf-Dämmwolle ist ein loser Faserwerkstoff. Sie besteht ausschließlich aus stark aufgespleisten, gekürzten Stängeln der ungerösteteten Hanf-Pflanze und geringe Mengen Schäben bis ca. 7%. Die Faserlänge von 2-4cm ist explizit für die sehr hohe Setzungssicherheit des Produktes verantwortlich, so sind vergleichbare Produkte auf dem Markt nicht existent. Sie enthält keinerlei Kunst- und sonstige Fremdstoffe. Aufgrund der Materialeigenschaften des Hanfes, insbesondere des hohen Gerbsäuregehaltes, erfüllt die HDW Einblasdämmung alle Anforderungen, die an einen modernen Dämmstoff gestellt werden (u.a.Wärmeschutz, Schutz vor sommerlicher Sonneneinwirkung, Schallschutz, Brandschutz, Widerstand bei Nagerbefall, extrem lange Haltbarkeit, Setzungssicherheit und Diffusionsfähigkeit).

Verwendung:

  • Dachdämmung (Zwischensparren-, Vollsparren-, Aufsparrendämmung)
  • Niedrig - Energie - Häuser und Passiv - Häuser, auch mehrgeschossig
  • Holzleichtbau inkl. Dachgeschossausbau
  • Holzrahmenbau, Komplettdämmung
  • Massivhausbau (Vollwärmeschutz)
  • Deckendämmung, unbelastet
  • Hohlraumdämpfung in Zwischenwänden
Datenblatt