Holzfußböden

Böden aus Holz haben eine lange Tradition. Holzböden sind besonders nachhaltige Baustoffe, da bei einer fachgerechten Auswahl mit geringem Aufwand ein hoher Nutzungsgrad erreicht werden kann. Auch beim Alterungsprozess bleibt der natürliche Charakter erhalten. Es stehen heimische Laub- und Nadelhölzer zur Verfügung. Die Dauerhaftigkeit der Holzböden ist wesentlich von der Härte der gewählten Holzart abhängig sowie von dem Quellverhalten unter Feuchtebelastung.

Wesentlich ist die Verwendung von Hölzern aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung.

"Der fachgerechte Einbau und bei Bodenbelägen ggf. die Verwendung emissionsarmer Klebstoffe und Vorstriche (z. B. nach RAL-UZ 113) spielen für den Schutz von Umwelt und Gesundheit ebenfalls eine wichtige Rolle." (Quelle: https://www.blauer-engel.de/de/produktwelt/bauen/bodenbelaege-paneele-tueren)

Hersteller

Produkt-/Anbieterdatenbank

Fallschutz und Bodenbeläge

zurück zur Trefferliste
Art Nachwachsende Rohstoffe
Holz
Anteil Nachwachsender Rohstoffe [%]
100 %
Produktbeschreibung

Fallschutz ist ein wichtiges Thema bei vielen Projekten. Als Kommune, Planer, Architekt oder Garten-Landschaftsbaubetrieb sind Sie auf der Suche nach dem idealen Bodenbelag, um gestalterische Aspekte und Sicherheit zu vereinen?

Dann ist Öcocolor Ihr kompetenter Partner.

Bei öcocolor handelt es sich um ein TÜV-geprüftes und zertifiziertes Markenprodukt. Deshalb kann es für eine Fallhöhe von bis zu 3m eingesetzt werden. Unsere Holzschnitzel bewähren sich seit über 20 Jahren europaweit als Fallschutz.

öcocolor steht als Markenzeichen für konstant gleich bleibende und lang lebige Qualität. Einen wesentlichen Beitrag dazu leistet die Rohstoffauswahl: Es werden ausschließlich trockene Hölzer eingesetzt, kein Frisch- holz, keine Laub- und Rindenanteile.

Im Laufe des Produktionsverfahrens werden Feinteile ausgesiebt, damit Wasser ungehindert durch den Bodenbelag laufen kann. Das Ergebnis: Schnell trocknende Flächen - Pfützen und gefährliche Eisflächen - gehören mit öcocolor der Vergangenheit an.

Für eine hohe Stabilität, besten Laufkomfort und verlässliche Windfestigkeit sorgt die im Produktionsprozess entstehende, besondere Oberflächenstruktur von öcocolor. Im Vergleich zu handelsüblichen, häufig scharfkantigen Frischholz-Hackschnitzeln ist öcocolor länglich und aufgefasert. Die besondere Struktur des öcocolor-Materials sorgt für Zwischenräume und damit für Luftpolster, die bei einem Aufprall den Stoß wie ein Kissen abfangen.

Zugleich bewirkt die Auffaserung eine Verzahnung der einzelnen Holzteile. So entsteht schon nach kurzer Liegezeit eine relativ feste, flache Oberfläche, die Wind und Wetter bestmöglich trotzt und mit Kinderwagen, Dreirädern und Rollstühlen befahrbar ist - Barrierefreiheit inklusive.

Der Unterschied: Die flachen Plättchen von herkömmlichen Frischholz-Hackschnitzeln können sich platt aufeinander legen und fangen Stöße auf die Dauer gesehen nur mangelhaft ab. Sie können sich nicht verzahnen und verrotten wegen ihrer höheren Innenfeuchtigkeit schneller.

Wiederverwendung statt Entsorgung
Ganz im Sinne eines nachhaltigen Produkts kann öcocolor, sollte es nicht mehr gebraucht werden, als Mulchmaterial auf Beeten oder unter Bäumen und Sträuchern eingesetzt werden. Es ist ebenfalls als Strukturmaterial für die Kompostierung empfehlenswert.

Datenblatt