Textile Bodenbeläge

Rund 90 Prozent der textilen Bodenbeläge bestehen aus Kunstfasern wie Polyamid, Polyacryl, Polyester oder Polypropylen. Sie kommen stärker zum Einsatz, weil sie über die für öffentliche Einrichtungen erforderlichen technischen Ausrüstungen wie z.B. Flammschutzchemikalien verfügen.

Nur etwa zehn Prozent der textilen Bodenbeläge bestehen aus Wolle und Ziegenhaaren, Wolle-Synthetik-Gemischen, Sisal, Kokos, Seegras, Jute, Seide oder Baumwolle.

Bei regelmäßiger Reinigung können Teppichböden aus Naturfasern für Allergiker vorteilhaft sein, denn der im Teppichboden absorbierte Staub liegt nahezu gebunden vor und wird nicht so leicht aufgewirbelt wie bei glatten Fußböden.

Darüber hinaus ist oftmals nicht allein der Teppichboden für die Innenraumbelastung verantwortlich, sondern die verwendeten Rückenbeschichtungen, Kleber, Grundierungen und Spachtelmassen.

Siehe hierzu auch: https://www.blauer-engel.de/de/produktwelt/haushalt-wohnen/textile-bodenbelaege

Teppichböden aus nachwachsenden Rohstoffen erhöhen Behaglichkeit und Lebensqualität am Lebensort "Arbeitsplatz-Büro".

Produkt-/Anbieterdatenbank

Bambus-Zellstoffteppich

zurück zur Trefferliste
Anteil Nachwachsende Rohstoffe [%]
100
Art Nachwachsende Rohstoffe
Bambus, Zellulose
Produktbeschreibung

Bambus wird vor allem im asiatischen Raum seit Jahrhunderten als Bau- und Werkstoff sowie als Nahrungsmittel genutzt. Die immergrüne Pflanze steht dort für Bescheidenheit, Reinheit und ein langes Leben. Bambus gilt als die am schnellsten wachsende Pflanze der Welt - unter optimalen Bedingungen kann das Wachstum bis zu einen Meter pro Tag betragen. Es ist in jedem Fall gewährleistet, dass der Verbrauch dieser Fasern die Nachwuchsgeschwindigkeit nicht übersteigt.

Aufgrund seiner hervorragenden Produkteigenschaften liegt Bambus voll im Trend zu mehr Nachhaltigkeit beim Bauen und Wohnen. So stammen auch die hier gezeigten Bodenbeläge mit hohem Bambusanteil aus kontrolliert nachhaltigem Anbau.

In einem hochmodernen Verfahren werden die Zellulosefasern des Bambus aus dem Halm gelöst und zu Viskose versponnen. Durch die runden Fasern erhalten Bambusteppiche eine weiche, angenehm zu begehende Oberfläche, die seidenartig matt glänzt. Bambusteppichböden sind äußerst farbbeständig, stabil und abnutzungsresistent. Sie binden Feinstaub und Allergene, regulieren das Raumklima und tragen so zu einer Verbesserung der Luft- und Lebensqualität bei. Die Bambusfaser ermöglicht als wertvoller Rohstoff modernes Wohnen mit Stil und Innovationsgeist im Sinne der Nachhaltigkeit.

Eigenschaften des Bambus Teppichmaterials:

  • Seidig geschmeidiger Touch & elegante Wirkung
  • Temperaturregulierend & Feuchtigkeitsregulierend
  • Bindet Staub und Allergene
  • Recycelbar
Sonstige Guetezeichen
keine Angaben
Datenblatt
 

linea naturale Textildesign GmbH

Anschrift
Marienstraße 51
46284 Dorsten
Telefon
+49(0) 2362 965453
Fax
+49(0) 2362 965458
Firmenprofil

Naturfaserteppiche aus der eigenen Familienmanufaktur seit 1887.
Für einzigartige Lösungen für öffentliche und historische Gebäude, besonders für empfindliche Böden. Besuchen Sie die linea naturale GmbH für weitere Leistungen rund um ökologische, moderne, dezente, wie auch ausgefallene Wunschteppiche für Gewerbe und das eigene Heim:

 

 

weitere Produkte
Boeden
  • Kokosteppich
Oberflaechen
  • Seegras-Teppich
  • Sisalteppich