Dämmung

Energieeinsparung durch Dämmung bedeutet Geld sparen. Das bringt den - angesichts knapper Haushaltskassen – Hauptbeweggrund der öffentlichen Hand für nachhaltiges Handeln auf den Punkt. Die Auswahl des Materials, für welches ebenfalls Energie bei der Herstellung aufgewendet, wertvolle begrenzte sowie fossile klimaschädigende Rohstoffe eingesetzt werden und hoher Entsorgungsaufwand betrieben werden muss, gerät dabei vollkommen in den Hintergrund. Das hat beispielsweise die Gemeinde Haar erkannt und fördert bei Maßnahmen zur Wärmedämmung den Einsatz von Dämmmaterial aus nachwachsenden Rohstoffen. Dadurch soll ein ganzheitlicher Anreiz zur CO2-Einsparung gegeben werden.

Es stehen beispielsweise Dämmstoffe aus Hanf, Holzfasern und -spänen, Zellulose, Stroh oder Seegras zur Verfügung. Einige der Materialien zur Innenwanddämmung werden am Stand "Das nachwachsende Büro" gezeigt.

Weitere Informationen:

Produkt-/Anbieterdatenbank

Akustikdecken aus Holz

zurück zur Trefferliste
Anteil Nachwachsende Rohstoffe [%]
100
Art Nachwachsende Rohstoffe
Holz
Produktbeschreibung

Auf Basis der Brettsperrholz-Rippen- und Kastenelemente entwickelt Lignotrend komplette Bauteilaufbauten, mit denen Sie die Anforderungen in Ihren Projekten sicher erfüllen.

Die Lignotrend-Produktion ist darauf ausgerichtet, die tragenden Holzdecken ab Werk mit einer flächigen, hochwertigen Fertigoberfläche aus Echtholz herstellen zu können. Damit hat die Architektur eine flächige Alternative zu traditionellen Balkendecken. Im Gegensatz zu Decken, bei denen noch zeit- und kostenrelevante bauseitige Arbeitsschritte für den Innenausbau nötig sind, ist bei LIGNO Decken der Innenausbau sofort im "Roh"bau fertig.

Für die Untersicht der Decken kann zwischen verschiedenen Holzarten, Profilen und Strukturen gewählt werden, auch mit integriertem Raumakustikabsorber aus natürlicher Holzfaser.

Sonstige Guetezeichen
keine Angaben
Datenblatt