Bürobedarf: Umweltzeichen

Der Begriff "Biokunststoff" ist nicht geschützt und umfasst petrochemische wie auch biobasierte Kunststoffe. Grundsätzlich können beide Arten biologisch abbaubar sein. Darauf beruhen auch die entsprechenden Umweltzeichen. Biobasierte Kunststoffe, die folglich auf der Basis nachwachsender Rohstoffe hergestellt wurden, ersetzen begrenzte erdölbasierte Rohstoffe und halten - je höher ihr Anteil - darüber hinaus CO2 gebunden. Auch dies kann durch entsprechende Gütezeichen belegt werden. Bei Bürobedarf dürften allerdings technologische Aspekte, Langlebigkeit sowie Belastbarkeit des Materials die Hauptrolle vor der biologischen Abbaubarkeit spielen.

Aufgrund ihres noch geringen Marktvolumens sind Recycling- und Abfallsortierungssysteme für Produkte aus Biokunststoffen noch nicht wirtschaftlich. Das Volumen nimmt allerdings zu. Aus diesem Grunde steigt das Interesse an nachhaltigen Verwertungsstrategien. Zurzeit ist es sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht noch am sinnvollsten, die Produkte direkt zu verbrennen. Über diesen Weg kann die enthaltene Energie CO2-neutral genutzt werden.

Zertifizierung und Kennzeichnung

Kompostierbarkeit

GütezeichenPrüfnormKurzbeschreibung
Vinçotte

DIN EN 13432 Während das "OK compost Logo" Produkte ausweist, die entsprechend der Prüfnorm im Rahmen der industriellen Kompostierung bei konstanten Temperaturen von 60 °C abbaubar sind, werden mit "OK compost Home" Produkte ausgezeichnet, die auch für die Heimkompostierung geeignet sind.
DIN CERTCO

DIN EN 13432 / ASTM D 6400 Als europaweit eingetragene Marke der European Bioplastics e. V. identifiziert der "Keimling" zuverlässig biologisch abbaubare Produkte für Entsorger und Verbraucher. Neben den europäischen Prüfvorschriften ermöglicht die DIN CERTCO auch Kompostierbarkeitsprüfungen nach amerikanischen ASTM-Standard.

Nachwachsende Rohstoffbasis (C14-Methode)

GütezeichenPrüfnormKurzbeschreibung
Vinçotte

ASTM D6866 Das Siegel gibt Auskunft über den Anteil biobasierten, d. h. nicht aus Rohöl stammenden Kohlenstoffs. Die Anzahl der Sterne zeigt dabei die Menge des biobasierten Materials an, bezogen auf den Gesamtkohlenstoffgehalt:
**** zwischen 20 und 0 %,
**** zwischen 40 und 60 %,
**** zwischen 60 und 80 %,
**** über 80 %
DIN CERTCO

ASTM D6866 Der biobasierte Kohlenstoff wird je nach Anteil biobasierten Kohlenstoff an der Gesamtkohlenstoffmenge in verschiedenen Qualitätsstufen des Zertifikates angegeben:
  • Biobasiert 20 - 50 %,
  • Biobasiert 50 - 80 %,
  • Biobasiert >85 %